Aktien
Hannover Rück sehr fest - 'Rita'-Schäden, Goldman Sachs

Die Erleichterung über geringer als befürchtet ausgefallene Schäden durch den Hurrikan "Rita" hat die Aktien der Hannover Rück am Montag angetrieben. Händler verwiesen zudem auf einen positiven Kommentar von Goldman Sachs.

dpa-afx FRANKFURT. Die Erleichterung über geringer als befürchtet ausgefallene Schäden durch den Hurrikan "Rita" hat die Aktien der Hannover Rück am Montag angetrieben. Händler verwiesen zudem auf einen positiven Kommentar von Goldman Sachs. Das Papier verteuerte sich gegen 10.25 Uhr um 4,62 Prozent auf 28,98 Euro. Zugleich rückte der MDax um 1,32 Prozent auf 7 009,93 Punkte vor.

"Viele Investoren sind erleichtert, dass 'Rita' nicht so verheerend wie zunächst befürchtet gewütet hatte. Daher sind die Papiere der Hannover Rück gefragt", sagte ein Frankfurter Aktienhändler. Vier Wochen nach "Katrina" hat Hurrikan "Rita" im Südosten der USA weniger Schäden angerichtet als befürchtet. Ein anderer Börsianer sah dies ähnlich: "Die Hurrikan-Saison hat die Aktie zeitweise schwer belastet, nun holt sie nach dem glimpflichen Verlauf von 'Rita' ein wenig auf."

Ein anderer Marktteilnehmer erklärte das Kursplus auch mit einer Hochstufung durch Goldman Sachs. Die Experten der US-Investmentbank hatten den MDax-Wert von "In-Line" auf "Outperform" hochgestuft. Ein Treffen mit dem Management des weltweit drittgrößten Rückversicherers und die geringer als befürchteten Schäden durch den Hurrikan "Rita" stimmten optimistisch, hieß es in der Analyse. Den fairen Wert sehen die Analysten bei 37,10 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%