Aktien
HVB nach enttäuschenden Quartalszahlen schwach

Die Aktien der Hypovereinsbank (HVB) haben am Donnerstag unter den vorgelegten Quartalszahlen und der gesenkter Prognosen für das Gesamtjahr gelitten.

dpa-afx FRANKFURT. Die Aktien der Hypovereinsbank (HVB) haben am Donnerstag unter den vorgelegten Quartalszahlen und der gesenkter Prognosen für das Gesamtjahr gelitten. Das Papier gab in den ersten Handelsminuten um 0,98 Prozent auf 15,20 Euro nach, der Dax tendierte zugleich nahezu unverändert mit minus 0,08 Prozent bei 4 036,01 Zählern.

Händlern zufolge fiel die Bilanz schwächer als erwartet aus. So sank der Überschuss auf sechs Mill. Euro, während die von dpa-AFX befragten Analysten hier im Schnitt mit 59 Mill. Euro gerechnet hatten. "Das ist deutlich schlechter als erwartet", sagte ein Frankfurter Händler. Zugleich senkte die Bank wie erwartet ihre Prognose für die operativen Erträge und das Betriebsergebnis.

Ein weiterer Händler sagte, dass die Zahlen "alles in allem nicht gut" ausgefallen seien. "Die einzig positive Überraschung sind die Zinserträge", sagte er. Die Aktie dürfte am Morgen vor allem deshalb nachgeben, weil die Bank in diesem Jahr keine Verbesserungen mehr am Markt oder mit Blick auf die wirtschaftlichen Bedingungen erwarte, so sein Kommentar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%