Ifo-Index wird ebenfalls veröffentlicht
Hoffen auf die großen Drei

In der kommenden Woche werden Geschäftszahlen von wichtigen Unternehmen wie Siemens, Daimler-Chrysler und der Deutschen Bank nach Einschätzung von Aktienexperten dem Deutschen Aktienindex kommende Woche die Richtung vorgeben.

HB FRANKFURT/M. „Wenn die großen Drei positive Zahlen vorlegen, könnte es am Markt nach oben gehen“, sagt Frank Schallenberger, Aktienstratege bei der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW). „Wenn Daimler-Chrysler, Siemens und die Deutsche Bank da allerdings nicht mitspielen, ist die Stimmung am Markt nicht nur in der nächsten Woche dahin.“

Auch Aktienstratege Oliver Rupprecht von der NordLB zeigt für die kommende Woche verhaltenen Optimismus. „Es könnte in der kommenden Woche nach den Verlusten der jüngsten Zeit zu einer Gegenbewegung kommen.“ Voraussetzung sei allerdings, dass die Unternehmenszahlen nicht enttäuschten. „Eine deutliche Bewegung nach oben dürfte es aber nicht geben, denn dazu müsste es schon einen kompletten Stimmungsumschwung geben“, ergänzte er.

Mit dem Technologiekonzern Siemens, dem Autobauer Daimler-Chyrsler am Donnerstag und der Deutschen Bank am Freitag legen drei Dax-Schwergewichte ihre Quartalszahlen vor. Aus dem Leitindex stehen zudem Ergebnisse des Handelskonzerns Metro und der Deutschen Post (beide Freitag) an.

Bei Daimler-Chrysler sind die Börsianer recht zuversichtlich. Nach Schätzungen von Analysten, die von Reuters befragt wurden, hat die Gewinnwende bei der US-Tochter Chrysler dem deutsch-amerikanischen Autokonzern im zweiten Quartal zu einem Milliardengewinn verholfen.

Seite 1:

Hoffen auf die großen Drei

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%