Aktien
Intel-Bilanz lässt Ericsson und Nokia kräftig steigen

Skandinavische Telekomausrüster haben am Mittwoch deutlich von den positiven Intel-Zahlen profitiert. Nokia machte seine Vortagesverluste komplett wett und arbeitete sich in die Führungsriege des Eurostoxx-50 vor.

dpa-afx STOCKHOLM/HELSINKI. Skandinavische Telekomausrüster haben am Mittwoch deutlich von den positiven Intel-Zahlen profitiert. Nokia machte seine Vortagesverluste komplett wett und arbeitete sich in die Führungsriege des Eurostoxx-50 vor. LM Ericsson gewannen in Stockholm ebenfalls nach deutlichen Verlusten in den vergangenen Tagen.

Nokia legten bis 11.20 Uhr um 1,35 Prozent auf 11,26 Euro zu, während der Eurostoxx 50 um 0,32 Prozent auf 2 797,09 Punkte gewann. LM Ericsson lag mit seinen B-Aktien 1,32 Prozent auf 23,10 Schwedische Kronen im Plus, der schwedische Standardwerteindex OMX legte zugleich um 1,52 Punkte auf 717,96 Punkte zu.

"Die Aktien schwimmen im allgemeinen Auftrieb für Technologieaktien mit", sagte Florian Romacker von Enskilda Securities. Bei Nokia werde viel von dem Geschäftsbericht an diesem Donnerstag abhängen. "Die Zahlen dürften in Ordnung sein. Auf den Ausblick wird es ankommen." Dieser werde mit Spannung erwartet, sagte Romacker.

Nach Ansicht von Mandatum Stockbrockers hat die Nokia-Aktie noch weiteres Potenzial. "Das Geschäft läuft derzeit gut, es gibt einen positiven kurzfristigen Ausblick, und deshalb empfehlen wir mittelfristig den Kauf der Aktie", hieß es von den Analysten.

UBS bestätigte die Einstufung "Neutral" für Nokia und hob das Kursziel von 11,50 auf 12,50 Euro.

Den vergleichsweise mäßigen Anstieg von Ericsson erklärten Händler mit einem negativen Analystenkommentar. Die WestLB hatte das Unternehmen von "Neutral" auf "Underperform" abgestuft. Es werde im folgenden Jahr nur geringes Wachstum in den Entwicklungsmärkten erwartet, hieß es zur Begründung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%