Kurssprung
Börsendebüt von China Railway geglückt

Die Baufirma China Railway startet mit einem Kurssprung von 27 Prozent. Die Anleger setzen darauf, dass Chinas Investitionen in das Transportwesen die Erträge des Baukonzerns ankurbeln werden. Andere Börsendebüts der jüngeren Vergangenheit haben sich dagegen als Flops erwiesen.

Bloomberg NEW YORK. Die Aktien von China Railway Group Ltd., Peking, haben bei ihrem Börsendebüt in Hongkong 27 Prozent zugelegt auf 7,36 Hongkong-Dollar (0,65 Euro). Der Börseneinführungspreis hatte bei 5,78 Hongkong-Dollar gelegen. Anleger setzten darauf, dass Chinas Investitionen in das Transportwesen die Erträge des weltweit drittgrößten Baukonzerns ankurbeln werden. Im Laufe der Woche war der Aktienkurs im ersten Handel an der Börse Schanghai bereits um 69 Prozent in die Höhe geschossen. Der Konzern hat einen Börsenwert von rund 23 Mrd. Dollar (15,7 Mrd. Euro).

Sinotrans Shipping Ltd. und der LKW Sinotruk Ltd. -Hersteller enttäuschten bei ihren Börsendebüts in Hongkong mit Abschlägen von mehr als zehn Prozent. „Dieser Sektor ist sehr belastbar, eng verbunden mit Chinas Wirtschaftswachstum und nicht von einem globalem Abschwung betroffen“, kommentierte Fonds-Managerin Mona Chung von Daiwa Asset Management in Hongkong den Erfolg von China Railway und ergänzte: „China ist weiterhin auf Wachstumskurs. Das Bruttosozialprodukt wird in den nächsten zwei Jahren voraussichtlich jährlich mehr als zehn Prozent steigen.“

Den Erlös aus den Börsengängen will China Railway für Ausrüstung, weitere Kapazitäten und moderne Technologien verwenden, da die Baufirma mit neuen Aufträgen aufgrund von Chinas Investitionen ins Straßen- und Schienennetz rechnet.

China verfügt über ein Schienennetz von 78 000 Kilometern, das von der Länge her weltweit nur von den USA und Russland übertroffen wird. Das Land will das Verkehrsnetz weiter ausbauen. Für die Jahre von 2006 bis 2010 plant Peking Investitionen in der Größenordnung von 5,05 Bill. Yuan (468 Mrd. Euro). Die Hongkong-Aktie von China Railway wird zum 44-fachen des Gewinns gehandelt. Zum Vergleich: Das Papier des Hafenbau-Konzerns China Communications Construction Co. wird sogar mit dem 75-fachen bewertet.

Andere Börsendebüts der jüngeren Vergangenheit hatten sich als Flops erwiesen: Sinotrans Shipping rutschen vergangenen Monat beim Börsenstart 13 Prozent ab und die Aktie des Nutzfahrzeugherstellers Sinotruk sogar 16 Prozent. Hongkongs Aktienmarkt hatte im November den stärksten Rückgang seit dreieinhalb Jahren verzeichnet, was bei den IPOs die Nachfrage beeinträchtigte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%