Aktien
LBBW stuft Fresenius nach Zahlen und Ausblick auf 'Halten' hoch

Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) hat die Aktie des im MDax notierten Gesundheitsunternehmens Fresenius am Dienstag nach Neunmonatszahlen von "Verkaufen" auf "Halten" hochgestuft.

dpa-afx STUTTGART. Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) hat die Aktie des im MDax notierten Gesundheitsunternehmens Fresenius am Dienstag nach Neunmonatszahlen von "Verkaufen" auf "Halten" hochgestuft. Damit liegt das Kurspotenzial der Aktie nach Ansicht der LBBW in den kommenden sechs Monaten nun zwischen null Prozent bis zehn Prozent.

"Das in den letzten Tagen positive Marktsentiment, die Prognoseerhöhung bei der Tochter Fresenius Medical Care (FMC) und nun auch im Konzern selbst dürften Kursrückschläge eher unwahrscheinlich machen", hieß es in der Studie weiter. Als positiv für die Fresenius-Aktie hob Analyst Alexander Burger neben der Erhöhung der Überschussprognose auch die Marktführerschaft des Unternehmens in verschiedenen Bereichen hervor. So sei die im Dax notierte Tochter FMC Marktführerin im Dialysebereich und Fresenius Kabi EU-weit Marktführerin in der Infusions- und Ernährungstherapie.

Belastend hingegen würden die Restrukturierungen bei Fresenius Proserve wirken, die Wechselkursrisiken und das sich als "unbeständig" erweisende regulatorische Umfeld für Gesundheitsunternehmen im Allgemeinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%