Aktien
MAN schaffen nach Prognosen Wende ins Plus - Auftragsboom

Die Aktie des Maschinenbauers MAN hat am Dienstag mit einer deutlichen Wende in die Gewinnzone auf neue Prognosen aus dem Unternehmen reagiert. "Der Markt reagiert in der Tat überraschend stark", sagte ein Händler der Hypovereinsbank der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX.

dpa-afx FRANKFURT. Die Aktie des Maschinenbauers MAN hat am Dienstag mit einer deutlichen Wende in die Gewinnzone auf neue Prognosen aus dem Unternehmen reagiert. "Der Markt reagiert in der Tat überraschend stark", sagte ein Händler der Hypovereinsbank der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX.

MAN-Titel konnten sich innerhalb weniger Minuten nach Vorlage der Daten von einem der letzten Plätze im Dax auf die führende Indexposition vorschieben und wurden dort bis 10.15 Uhr mit einem Plus von 1,09 Prozent 35,23 Euro notiert. Der Dax war zugleich bei 4 361,30 Punkten um 0,46 Prozent höher.

"Die Zahlen selbst waren eigentlich nicht sehr überraschend", sagte ein Händler in Frankfurt. Aber der Markt habe die Informationen aus dem Hause MAN doch mit Erleichterung aufgenommen. "Der Markt scheint auf positive Nachrichten derzeit ziemlich sensibel zu reagieren", sagte er.

MAN Nutzfahrzeuge hat zum Start ins neue Jahr so viele Aufträge bekommen wie noch nie in einem Quartal. In den ersten drei Monaten seien 23 487 Lastwagen und Busse geordert worden, hieß es. Schub verlieh vor allem ein Großauftrag des britischen Militärs. Der Absatz stieg um über 2000 auf 15 449 Einheiten. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern von 29 Mill. Euro im ersten Quartal 2004 werde sich deutlich verbessern.

Wie es weiter hieß, soll das Ergebnis vor Zinsen und Steuern in diesem Jahr um 100 Mill. Euro über dem Wert des Vorjahres (342 Mill. Euro) liegen. Zudem will MAN Nutzfahrzeuge 2005 ein Umsatzplus von fünf Prozent erreichen (Vorjahr: 7,4 Mrd Euro).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%