Mehr Börsengänge in Paris
Frankreichs Markt für Neuemissionen springt an

Nach der Markteinführung des Triebwerkbauers Snecma soll Pages Jaunes, die Gelbe-Seiten-Tochter der France Télécom, am 8. Juli auf den Kurszettel kommen. Dazu kämen bis Mitte Juli zehn kleinere Firmen, sagte Jean-François Théodore, Präsident der Börsengesellschaft Euronext, der Tageszeitung „Le Monde“.

HB PARIS. France Télécom bietet nach Angaben vom Dienstag 30 Prozent des Kapitals der Pages Jaunes für 13,2 bis 15,2 Euro je Aktie zur Zeichnung an. Das Unternehmen wird damit auf 3,6 bis 4,2 Milliarden Euro bewertet. Der endgültige Preis soll am 7. Juli festgestellt werden. Bei hoher Nachfrage könnten bis zu 43,1 Prozent des Kapitals zur Zeichnung angeboten werden. France Télécom erwartet Einnahmen von 1,08 bis 1,8 Milliarden Euro. Pages Jaunes kommt bei 917 Millionen Euro Umsatz auf 183 Millionen Euro Überschuss.

Euronext umfasst die Börsen Paris, Brüssel, Amsterdam und Lissabon sowie den Londoner Derivatemarkt Liffe. In Brüssel war mit der Markteinführung von Belgacom in diesem Jahr der größte europäische Börsengang seit drei Jahren gelungen. Mit einem Anteil von 24 Prozent an der Marktkapitalisierung aller europäischen Unternehmen ist Euronext doppelt so groß wie die Deutsche Börse (12 Prozent), liegt aber hinter London (29 Prozent).

Wachstumschancen sieht Théodore in aktienfernen Bereichen wie dem Handel mit Energie und mit Umweltverschmutzungsrechten sowie im Technikbereich. Euronext werde Dubai eine schlüsselfertige Börse liefern und bemühe sich um den Auftrag für das Handelssystem der Börse Schanghai. Der Aktienmarkt repräsentiere noch 25 Prozent des Euronext-Umsatzes. Der Derivatemarkt komme auf 40 Prozent und der Rest entfalle auf das Angebot von Technik und Finanzinformationen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%