Aktien
Mehr Ertrag und weniger Risiko durch Beimischung von Small Mid-Caps - Studie

Eine breite Streuung in einem Portfolio mit europäischen Unternehmen unterschiedlicher Größe senkt laut einer Studie das Risiko und erhöht die Rendite. Dies gelte sowohl für Aufwärts- als auch Abwärtstrends, sagte Martin Weber, Professor an der Universität Mannheim, am Freitag in Frankfurt.

dpa-afx FRANKFURT. Eine breite Streuung in einem Portfolio mit europäischen Unternehmen unterschiedlicher Größe senkt laut einer Studie das Risiko und erhöht die Rendite. Dies gelte sowohl für Aufwärts- als auch Abwärtstrends, sagte Martin Weber, Professor an der Universität Mannheim, am Freitag in Frankfurt.

In einem Portfolio mit Unternehmen großer Marktkapitalisierung (Large Cap) betrage die Sharpe-Ratio für den betrachteten Zeitraum von zehn Jahren 1,53. Dagegen erreiche ein Portfolio mit niedrig kapitalisierten Werten (Small Cap) einen Wert von 2,69. An der Maßzahl Sharpe-Ratio wird der Anlageerfolg von Fondsmanagern gemessen.

"Werden einem gleichgewichteten Large-Cap-Portfolio zur Hälfte Small Caps beigemischt, kann sowohl das Risiko verringert als auch gleichzeitig die Rendite des Portfolios gesteigert werden", sagte Weber. Die Sharpe Ratio erhöhe sich dadurch auf 2,07.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%