Moody's überarbeitet Rating-Ansatz
Höhere Bonitätsnoten für deutsche Großbanken

Die Ratingagentur Moody's hat wegen einer Umstellung ihrer Bewertungsmethodik die Bonitätsnoten zahlreicher deutscher Großbanken angehoben. Zu den Instituten gehörten unter anderem Deutsche Bank, Commerzbank, Postbank, die genossenschaftliche DZ Bank sowie die zum Sparkassen-Lager gehörende Deka Bank, wie Moody's mitteilte.

HB FRANKFURT. Moody's hat in den vergangenen Wochen seinen Rating-Ansatz komplett überarbeitet und war dabei zunächst am Finanzmarkt auf Kritik gestoßen. Die Rating-Agentur wollte ursprünglich die etwaige Unterstützung von Regierungen und staatlichen Einrichtungen über die Finanzstärke der jeweils benoteten Kreditinstitute stellen.

Ausgangspunkt hierfür war die Argumentation, dass die meisten Staaten größeren Geldhäusern fast immer unter die Arme greifen dürften, sollten diese in die Krise geraten. In der Folge waren auch eher finanzschwache Häuser auf die beste Bonitätsnote „AAA“ hochgestuft worden. Angesichts der harschen Schelte von Kunden und Experten hatte Moody's sich aber dann doch entschieden, externer Unterstützung eine geringere Bedeutung zuzumessen.

Nichtsdestotrotz können sich Dutzende deutscher Geldhäuser nun über eine höhere Bonitätsnote freuen. So werden die langfristigen Verbindlichkeiten der Deutschen Bank künftig mit „Aa1“ anstatt mit „Aa3“ bewertet - womit Deutschlands größtes Geldhaus nur noch eine Stufe unter der Bestnote „AAA“ liegt. Die Commerzbank kommt künftig auf „Aa3“ (zuvor: „A2“), während die Deutsche Postbank mit „Aa2“ (“A1“) sogar noch etwas besser abschneidet. Die HVB verbesserte sich um eine Stufe auf „A1“ (“A2“), die DekaBank auf „Aa2“ von „Aa3“. Dresdner Bank und DZ Bank werden ab sofort mit „Aa2“ (“A1“) beziehungsweise „Aa3“ (“A2“) bewertet.

Die Rating-Skala von Moody's hat insgesamt 19 Stufen. Ab einer Note im einstelligen „A“-Bereich wird in aller Regel von einer guten Bonität ausgegangen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%