Moody's überprüft Langfristrating
Continental: Analysten werten VDO-Übernahme positiv

In einem schwachen Marktumfeld gefragt waren unter den Dax-Werten am Donnerstag auch die Papiere von Continental, die den Zuschlag für die Siemens-Automobilzuliefertochter VDO erhalten hatten.

HB DÜSSELDORF. Conti-Aktien gewannen 1,2 Prozent. Die Analysten der Unicredit hoben das Continental-Kursziel auf 143 (von 123) Euro an und bestätigten ihre Einstufung "Buy". Die Akquisition sei zwar nicht gerade günstig, aber im Gegenzug erhalte Continental starke Produkte, eine starke Technologie und erlange eine Marktposition, die alle wichtigen zukünftigen Trends in der Automobilzulieferer-Industrie abdecke, hieß es am Donnerstag zur Begründung.

Positiv äußerten sich auch Lehman Bros., die das Conti-Ziel auf 134 (von 122) Euro erhöhten. Zudem wurde die Einstufung "Overweight" bestätigt. Der „lang erwartete“ Kauf von Siemens VDO habe für Conti den erfreulichen Zusatzeffekt einer Steuerersparnis von rund 1 Mrd. Euro, heißt es. Die Experten zeigen sich sehr angetan von der Ergänzung der Portfolios von Continental und VDO und den abzusehenden Einsparmöglichkeiten. Die Analysten sehen das Unternehmen auf einem guten Weg von einem Reifenhersteller zu einem Zulieferer für die Autobranche.

Diesen Wert kaufen, halten oder verkaufen? Nutzen und bookmarken Sie das professionelle Handelsblatt Analyse-Tool!

Die Ratingagentur Moody's prüft unterdessen das Langfristrating „Baa1“ der Continental AG auf eine mögliche Herunterstufung. Damit werde auf die angekündigte Übernahme des Automobilzulieferers VDO durch Conti für 11,4 Mrd. Euro reagiert, teilte die Agentur am Donnerstag mit. Das Kurzfristrating „Prime-2“ sei von der Prüfung nicht betroffen.

Die Größe der Transaktion stelle Conti vor die Schwierigkeit, VDO zu integrieren und Synergien zu heben. Bei einem Erfolg entstehe ein Zulieferer mit überdurchschnittlichen Wachstumsraten in den Bereichen passive Sicherheit, Antriebseffizienz und Elektronik.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%