Nach Kapitalerhöhung
Commerzbank arbeitet an Dividende

Knapp 114 Millionen neue Aktien hat die Commerzbank platziert. Bestehende Anteile werden verwässert. Doch winkt Anlegern ein Trost: 2016 könnte es wieder eine Dividende geben. Auch wenn diese klein ausfallen dürfte.

DüsseldorfGerade hat die Commerzbank Vorabmeldungen von Insidern bestätigt: Demnach sind 113.850.693 neue Aktien im Wege eines so genannten beschleunigten Bookbuildingverfahrens bei institutionellen Anlegern zu 12,10 Euro je Aktie platziert worden. Nach Angaben des Instituts hat die Commerzbank damit brutto rund 1,4 Milliarden Euro eingenommen.

Mit dem erfolgreichen Abschluss der am Vortag überraschend angekündigten Kapitalmaßnahme steigt die harte Kernkapitalquote, wie sie Basel III vorgibt, auf 10,2 Prozent. Die Quote misst das Eigenkapital im Verhältnis zu den nach Risiko gewichteten Aktiva. „Damit wird schneller als geplant das vom Kapitalmarkt mittlerweile geforderte Niveau für die harte Kernkapitalquote erreicht“, so die Commerzbank.

Die...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%