Neuemission
Börsengang in China verschiebt sich

Die Auswirkungen der Börsenkrise lassen auch die asiatischen Märkte nicht unberührt. Nun wurde kurzfristig sogar der nicht unbedeutende Börsengang der China Railway Construction verschoben. Den Impuls dazu gab die chinesische Börsenaufsicht.

HB DÜSSELDORF. Die milliardenschweren Börsengänge der China Railway Construction in Schanghai und Hongkong verzögern sich. Wie die Agentur Reuters aus mit der Angelegenheit vertrauten Kreisen erfuhr, wurden die ursprünglich für Mitte Februar geplanten IPOs auf Drängen der chinesischen Börsenaufsicht wegen des jüngsten Kurseinbruchs an den Aktienmärkten verschoben. Einen neuen Zeitplan gebe es bislang nicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%