Novaled
Sächsischer Leuchtdioden-Hersteller vor US-Börsengang

Der sächsische Leuchtdioden-Hersteller Novaled hat seinen Börsengang in den USA beantragt. Damit will das Unternehmen seine nächsten Wachstumsschritte finanzieren.

New YorkNovaled will an die US-Börsen. Das Unternehmen reichte am Montag die dazu erforderlichen Unterlagen bei den US-Behörden ein und ging dabei von einem Emissionserlös von bis zu 200 Millionen Dollar aus. Begleitet werden soll das Vorhaben von der Deutschen Bank und der US-Bank Goldman Sachs.

Reuters hatte bereits vor einigen Tagen aus Kreisen erfahren, dass Novaled einen US-Börsengang anstrebt, um seine nächsten Wachstumsschritte zu finanzieren. Banker hatten gesagt, in New York verspreche sich die mit Risikokapital finanzierte Novaled deutlich höhere Bewertungen als an einer deutschen Börse.

2011 erwirtschaftete Novaled 17,4 Millionen Euro Umsatz und einen Gewinn von 3,6...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%