Aktien
Pernod Ricard lösen mit Umsatzzahlen Katerstimmung aus

Die Aktien des französischen Spirituosenherstellers Pernod Ricard haben am Donnerstag nach Bekanntgabe der Umsatzzahlen deutlich nachgegeben. Experten zeigten sich enttäuscht von den Unternehmensdaten.

dpa-afx PARIS. Die Aktien des französischen Spirituosenherstellers Pernod Ricard haben am Donnerstag nach Bekanntgabe der Umsatzzahlen deutlich nachgegeben. Experten zeigten sich enttäuscht von den Unternehmensdaten. Die Papiere verloren an der Euronext Paris bis 12.20 Uhr 1,88 Prozent auf 141,10 Euro. Der Standardwerte-Index CAC 40 zog zeitgleich um 0,32 Prozent auf 4 494,78 Punkte an.

Das Unternehmen hat seinen Umsatz im ersten Quartal 2005/06 aufgrund der Fusion mit der britischen Allied Domecq um 54,9 Prozent gesteigert. Das organische Wachstum betrug unterdessen nur 2,3 Prozent. In beiden vorangegangenen Quartalen lag dieser Wert bei 8,8 Prozent.

Die Analysten des französischen Investmenthauses Fideuram Wargny machten Probleme bei den heimischen Marken für den Rückgang verantwortlich. Mit ihnen habe Pernod Ricard einen Rückgang der Erlöse um sechs Prozent verzeichnet. Allerdings seien die Vergleichsdaten aus dem Vorjahr auch besonders hoch ausgefallen. Die Experten von CM-CIC Securities bezeichneten die Zahlen als "enttäuschend", auch wenn sich einige Kernmarken nach ihrer Darstellung sehr dynamisch entwickelt haben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%