Riskante Wertpapiere
Deutsche Bank will Milliardenportfolio verkaufen

Das Geldhaus will riskante Wertpapiere veräußern. Bereits im vergangenen Jahr hatte die Deutsche Bank massiv Vermögenswerte abgebaut. Mit den Milliarden aus dem Verkauf will sie ihre Kernkapitalquote stärken.

LondonDie Deutsche Bank will Finanzkreisen zufolge riskante Wertpapiere im Milliardenumfang verkaufen und damit ihre Kapitaldecke kräftig stärken. Grund ist ein bis Ende März geplanter Verkauf komplexer Wertpapierkonstrukte (CDOs) in Milliardenhöhe, die massiv Eigenkapital binden. Sollte der Deal gelingen, bekäme das größte deutsche Geldhaus mit einem Schlag risikogewichtete Vermögenswerte (RWA) von 16 Milliarden Euro los, berichtete der zu Reuters gehörende Informationsanbieter IFR am Freitag unter Berufung auf eine mit den Plänen vertraute Person. Das fragliche Portfolio lagert derzeit in der internen Abwicklungseinheit. Bis Ende vergangenen Jahres hat das größte deutsche Geldhaus insgesamt bereits 80 Milliarden Euro an RWA abgebaut –...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%