Rohstoff-Krise
Glencore-Aktie rauscht auf Rekordtief

Die niedrigen Rohstoffpreise machen Glencore zu schaffen. Am Montag verlor die Aktie des weltgrößten Rohstoffkonzerns fast ein Drittel ihres Werts. Und Experten warnen vor weiteren Verlusten.

Die Aktie des Rohstoffriesen Glencore hat am Montag bis zu 28 Prozent nachgegeben und ist damit auf ein neues Rekordtief abgestürzt. Damit summiert sich das Minus der vergangenen 12 Monaten auf etwa 71 Prozent. Der Londoner Auswahlindex FTSE büßte im gleichen Zeitraum nur rund acht Prozent ein.

Die hohe Verschuldung könnte zu einem existenzbedrohenden Problem werden, wenn sich die Rohstoffpreise nicht erholten und der Konzern nicht umfassend umgebaut werde, warnten die Analysten von Investec in einem Kommentar. Der weltgrößte Rohstoffhändler sitzt auf Verbindlichkeiten im Volumen von etwa 30 Milliarden Dollar.
„Das schwierige Umfeld für Bergbauunternehmen lässt uns fragen, wieviel Wert...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%