Aktien
Schweizer Versicherer leiden unter den Folgen des Hochwassers

Aktien der Schweizer Versicherer sind am Mittwoch wegen des Hochwassers in der Region unter Druck geraten. Der volkswirtschaftliche Schaden aus den großflächigen Überschwemmungen in der Schweiz werde von der Schweizer Rück auf rund eine Milliarde Schweizer Franken geschätzt.

dpa-afx ZÜRICH. Aktien der Schweizer Versicherer sind am Mittwoch wegen des Hochwassers in der Region unter Druck geraten. Der volkswirtschaftliche Schaden aus den großflächigen Überschwemmungen in der Schweiz werde von der Schweizer Rück auf rund eine Milliarde Schweizer Franken geschätzt. Im Jahr 1999 waren durch solche Vorfälle Schäden von 470 Mill. Franken entstanden.

Wegen der Sorgen um die Belastungen für Versicherer verloren Aktien der Zurich Financial Services (ZFS) bis gegen 11.50 Uhr 1,55 Prozent auf 222,90 Franken, Baloise-Holding gaben 1,32 Prozent auf 67,20 Franken ab und Schweizer Rück verbilligen sich um 1,31 Prozent auf 79,20 Franken. Swiss Life lagen mit 1,25 Prozent im Minus bei 174,40 Franken. Der Leitindex Swiss-Market-Index (SMI) verlor 0,56 Prozent auf 6 528,54 Punkte.

Der versicherte Schaden werde derzeit auf 400 Million Franken geschätzt, wovon die Hälfte auf die privaten Versicherer entfalle, schreibt die Bank Vontobel. Das entspreche rund einem Prozent der gesamten privaten Nichtleben-Prämien des Schweizer Marktes. Da bei grossen Versicherern der Schweizer Markt nur ein Teil des gesamten Nichtleben-Geschäfts ausmache, werde die Auswirkung auf die Schaden-Kosten-Quote (Combined Ratio) aber verwässert, beschwichtigt Vontobel. Bei der ZFS belasufe sich der Anteil auf rund vier Prozent, bei Baloise auf 50 Prozent und bei Helvetia Patria auf 30 Prozent.

Presseberichten zufolge erwarten Baloise, ZFS und die Mobiliar jeweils Belastungen im zweistelligen Millionenbereich. Stimmen aus dem Versicherungssektor weisen unterdessen darauf hin, dass im Vergleich zu den Überschwemmungen von 1999 in diesem Jahr die Infrastrukturschäden deutlich höher sind. Die kantonalen Gebäudeversicherer erwarten einen versicherten Gebäudeschaden von mindestens 200 Mill. Franken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%