Starkes Interesse von Anleger seite
ICBC-Aktien schon vor Börsengang ausverkauft

Bei dem voraussichtlich weltweit größten Börsengang der Industrial and Commercial Bank of China haben Anleger kurz nach Zeichnungsbeginn bereits Aktien im Wert von insgesamt 75 Milliarden Dollar geordert.

HB HONGKONG. Das erfuhr die Nachrichtenagentur Reuters am Dienstag aus mit der Sache vertrauten Kreisen. Somit haben professionelle Anleger seit Montag knapp vier mal so viele Aktien geordert wie verfügbar sind. Chinas größte Bank peilt bei ihrem Börsengang in Hongkong und Schanghai einen Erlös von bis zu 19 Milliarden Dollar an. Dieser könnte bei Ausübung einer Mehrzuteilungsoption sogar auf knapp 22 Milliarden Dollar anschwellen.

Die Zeichnungsfrist läuft noch bis 19. Oktober, das Börsendebüt ist für den 27. Oktober vorgesehen. Zu den Gewinnern des Börsengangs gehört bereits schon jetzt die Münchner Allianz, die für rund eine Milliarde Dollar Anfang des Jahres 2,5 Prozent an der ICBC gekauft hatte. Dieser Anteil dürfte beim Börsengang mehr als doppelt so hoch bewertet werden.

Die ICBC will in Hongkong über 30 Milliarden Aktien für je 2,56 bis 3,07 Hongkong-Dollar verkaufen und in Schanghai 13 Milliarden Aktien platzieren. Das sind knapp 15 Prozent ihres Aktienkapitals. Im Falle einer Überzeichnung will die Bank zudem 15 Prozent mehr Aktien ausgeben, was den Erlös auf knapp 22 Milliarden Dollar steigern könnte.

Die ICBC wird voraussichtlich auf der Rangliste der weltgrößten Börsengänge den bisherigen Spitzenreiter NTT aus Japan mit 18,4 Milliarden Dollar auf Platz zwei verdrängen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%