Aktien
T-Aktie und Daimlerchrysler trotz Bund-Forderungen im Plus

Die milliardenschweren Forderungen durch den Bund für den Maut-Verzug haben die Aktien der am Betreiberkonsortium Toll Collect beteiligten Unternehmen Deutsche Telekom und Daimlerchrysler am Freitag kaum bewegt. Das Papier der Deutschen Telekom stieg gegen 11.30 Uhr um 0,21 % auf 14,41 €, während Daimlerchrysler 0,11 % auf 34,85 € gewannen. Zugleich rückte der Leitindex DAX um 0,46 % auf 3 868,81 Punkte vor.

dpa-afx FRANKFURT. Die milliardenschweren Forderungen durch den Bund für den Maut-Verzug haben die Aktien der am Betreiberkonsortium Toll Collect beteiligten Unternehmen Deutsche Telekom und Daimlerchrysler am Freitag kaum bewegt. Das Papier der Deutschen Telekom stieg gegen 11.30 Uhr um 0,21 % auf 14,41 €, während Daimlerchrysler 0,11 % auf 34,85 € gewannen. Zugleich rückte der Leitindex DAX um 0,46 % auf 3 868,81 Punkte vor.

Nach den Pannen und Verzögerungen bei der Lkw-Maut hatte der Bund am Vortag Schadenersatz in Höhe von 3,56 Mrd. € gegen das Betreiberkonsortium Toll Collect geltend gemacht. Zusätzlich beantragte er eine Vertragsstrafe "wegen einer Vielzahl von Verletzungen des Betreibervertrages" von einer Milliarde...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%