Aktien
UBS senkt Stada von 'Buy' auf 'Neutral' - Ziel weiter 30 Euro

Die UBS hat Aktien der Stada Arzneimittel von "Buy" auf "Neutral" abgestuft - die Schwankungsbreite der Aktie wird weiter als vergleichsweise hoch eingeschätzt.

dpa-afx FRANKFURT. Die UBS hat Aktien der Stada Arzneimittel von "Buy" auf "Neutral" abgestuft - die Schwankungsbreite der Aktie wird weiter als vergleichsweise hoch eingeschätzt. Das Papier sei bereits relativ hoch bewertet und weiteres Aufwärtspotenzial müsste von einer überdurchschnittlichen operativen Entwicklung oder einer Übernahmeprämie getragen werden, schrieb Analyst Marcus Bäumer am Freitag. Das Kursziel bleibt bei 30 Euro.

Der Aktienkurs sei von Spekulationen um eine bevorstehende Übernahme nach oben getrieben worden, hieß es. Es gebe aber keine Evidenz für eine solche Transaktion und die Spekulationen hätten zuletzt wieder abgenommen. Am 24. Juni habe ein Zeitungsbericht solche Fantasien ausgelöst. Stada selbst habe mehrfach betont, dass sie sich alleinständig stark positioniert fühlten.

Mit der Einstufung "Neutral2" rechnet die UBS damit, dass sich die Aktie in den kommenden zwölf Monaten um bis zu zehn Prozent besser oder schlechter entwickeln wird als der Markt. Die Ziffer zwei bedeutet, dass die Schwankungsbreite der Aktie vergleichsweise hoch eingeschätzt wird. Entsprechend ist die Prognose der Analysten mit größerer Unsicherheit behaftet.

Analysierendes Institut UBS.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%