Umfrage des Marktforschungsinstituts Cognitrend unter Fondsmanagern
Dax-Sentiment: Starker Rutsch gilt als unwahrscheinlich

dpa-afx FRANKFURT. Die Stimmung am deutschen Aktienmarkt hat sich laut einer Umfrage des Marktforschungsinstituts Cognitrend unter Fondsmanagern etwas verschlechtert. "Die Stimmung im deutschen Aktienmarkt ist uneinheitlich, misstrauische Händler werden durch Zinsunsicherheiten und steigenden Ölpreisen bestärkt", berichtete Marktbeobachter Joachim Goldberg von Cognitrend. Leerverkäufe und moderater Optimismus schützten die Aktien jedoch vor stärkeren Kurseinbrüchen.

35 Prozent der Anleger äußerten sich pessimistisch für den Dax - ein Plus von fünf Punkten, wie aus der Umfrage von cognitrend hervorgeht. Das Lager der Optimisten verringerte sich um vier Prozentpunkte auf 44 Prozent. Das Lager der neutral eingestellten Manager gab um einen Punkt auf 21 Prozent nach.

Damit sei die erwartete Veränderung eingetreten, so cognitrend-Chef Joachim Goldberg: Anleger hätten die neuen Dax-Highs erneut zu schnellen Gewinnmitnahmen genutzt, wie das in den vergangenen Monaten immer wieder zu beobachten gewesen sei. Mit den Verschiebungen sei der Dax nun bei einer erneuten Abwärtskorrektur besser gestützt als vorher. Bei fallenden Kursen dürften die Pessimisten Gewinne aus ihren Shorts mitnehmen, ein stärkerer Rutsch des Dax sei deshalb unwahrscheinlich. Sollte der Dax gegen die Meinung vieler Marktteilnehmer steigen, würde eine Short-Squeeze nicht überraschen, so Goldberg. Ähnlich entwickelt habe sich die Stimmung für den TecDax.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%