Unternehmen wird mit rund zehn Millionen Euro bewertet
RCM gelingt Start an der Börse

Der Sindelfinger Finanzdienstleister SM Wirtschaftsberatungs AG hat am Freitag seine Tochter RCM Beteiligungs AG an die Börse gebracht.

HB FRANKFURT. Der erste Kurs der RCM-Aktie wurde mit 1,40 Euro gestellt. Auf dem Parkett gab der Aktienkurs in den ersten Handelsminuten dann bis auf 1,34 Euro nach. Zum Handel im Freiverkehr der Frankfurter Börse sind insgesamt 7,5 Millionen RCM-Aktien zugelassen. Der auf den Kauf von Wohnimmobilien aus Sondersituationen wie Zwangsversteigerungen spezialisierte Börsenneuling wird damit am Kapitalmarkt mit rund zehn Millionen Euro bewertet. Die Muttergesellschaft SM wird früheren Angaben zufolge auch nach dem Börsengang, den die Investmentbank Close Brothers Seydler organisiert hat, über 50 Prozent an ihrer Tochter halten.

Eine Kapitalerhöhung bei RCM ist nach früherer Aussage von Jens Daniel, der bei SM das Controlling verantwortet, zunächst nicht vorgesehen. Die Einnahmen aus der Börsennotiz will Daniel in den weiteren Aufbau des Immobilienportfolios von RCM investieren. Eine Dividende stellt die Gesellschaft ab 2008 in Aussicht. Für den 21. Juni plant der Frankfurter Immobilienhändler Frimag seine Erstnotiz im Freiverkehr der Frankfurter Börse.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%