Aktien
WestLB senkt Deutsche Börse nach Zahlen auf 'Neutral' - Hoher Kurs

Die WestLB hat Aktien der Deutschen Börse nach den überwiegend im Rahmen der hohen Erwartungen ausgefallenen Quartalszahlen von "Outperform" auf "Neutral" gesenkt. In einer Studie am Dienstag begründete dies Analyst Johannes Thormann mit der positiven Entwicklung des Aktienkurses.

dpa-afx DÜSSELDORF. Die WestLB hat Aktien der Deutschen Börse nach den überwiegend im Rahmen der hohen Erwartungen ausgefallenen Quartalszahlen von "Outperform" auf "Neutral" gesenkt. In einer Studie am Dienstag begründete dies Analyst Johannes Thormann mit der positiven Entwicklung des Aktienkurses. Das Kursziel wurde mit 76 Euro bestätigt.

Die starken, aber teilweise unter den Erwartungen der WestLB liegenden Ergebnisse lieferten keinen Grund, die Prognosen oder das Kursziel anzuheben, schrieb der Experte. Bei der neuen, von der Deutschen Börse angehobenen Jahresprognose für das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Firmenwertabschreibung (Ebita) von mindestens 630 Mill. Euro, erwartet Thormann selbst rund 680 Mill. Euro.

Mit der Einstufung "Neutral" geht die WestLB davon aus, dass sich die Aktie in den nächsten zwölf Monaten im Vergleich zum Index in einer Schwankungsbreite von plus/minus zehn Prozent entwickeln wird.

Analysierendes Institut WestLB Panmure.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%