Wiederholte Verschiebung
Ölpreis könnte IPO von Snecma verzögern

Wie die französische Presse berichtet, könnte sich der für Freitag geplante Börsengang des staatlichen französischen Triebwerkebauers Snecma verschieben. Grund könnte die schlechte Marktlage und der hohe Ölpreis sein.

HB PARIS. Bankenberater und Finanzamt hätten dem Finanz- und Wirtschaftsminister Nicolas Sarkozy zu einer Verschiebung geraten, schreibt die Zeitung „Le Figaro“ am Donnerstag ohne Quellen zu nennen.

Außerdem sei das Interesse an den Aktien nicht so stark ausgefallen wie erwartet. So seien Anleger nur bereit, etwa 15 Euro je Aktie zu zahlen, während die Spanne von 15 bis 20 Euro reiche. Ob der Börsengang weitergeführt oder abgebrochen werde, dürfte Sarkozy bis Freitag entscheiden, schrieb die Zeitung.

Im Mai hatte die französische Regierung den 4. Juni nach wiederholter Verschiebung als voraussichtliches Datum für den Gang an die Börse genannt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%