WM-Effekt verpufft
Adidas-Aktien auf Talfahrt

Noch am Montag verlieh der WM-Sieg der deutschen Nationalmannschaft Adidas ordentlichen Schwung, nun ist der WM-Effekt verpufft: Die Aktien fielen um ein Prozent auf 72,70 Euro und zählten im Dax zu den Schlusslichtern.
  • 0

FrankfurtDeutschlands WM-Finalsieg hat Adidas nur kurz Auftrieb an der Börse gegeben: Nach deutlichen Kursgewinnen zum Wochenstart ging es am Dienstag mit den Titeln des Ausrüsters der deutschen Fußball-Elf schon wieder nach unten. Die Aktien fielen um ein Prozent auf 72,70 Euro und zählten im Dax damit zu den Schlusslichtern. Einige Analysten hatten sich kritisch geäußert. So nahmen die Experten von UBS ihr Kursziel um drei Euro auf 88 Euro zurück. DZ-Bank-Analyst Herbert Sturm senkte sein Kursziel ebenfalls auf 88 von zuvor 90 Euro. Er erwartet enttäuschende Ergebniszahlen zum zweiten Quartal. Allerdings hielt er wie auch die UBS an seiner Kaufempfehlung fest.

Die Experten von Equinet stuften die Aktien hoch auf „buy“ von „accumulate“. Seit Jahresbeginn haben Adidas rund 20 Prozent verloren. Börsianer machen dafür unter anderem das Russland-Engagement verantwortlich, das durch die Ukraine-Krise in den Vordergrund gerückt sei. Zudem fürchten viele Anleger, dass die Konkurrenz für Adidas immer härter wird.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " WM-Effekt verpufft: Adidas-Aktien auf Talfahrt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%