Zweitgrößte Aktienemission in diesem Jahr
Stromversorger J-Power geht an die Börse

Electric Power Development, Japans einziger landesweit tätiger Stromproduzent, will Aktien im Wert bis zu 371 Mrd. Yen (2,8 Mrd. Euro) an die Börse bringen. Damit handelt es sich nach dem US-Versicherer Genworth um den weltweit zweitgrößten Börsengang in diesem Jahr.

Bloomberg TOKIO. Die Altaktionäre des unter dem Namen J-Power bekannten Versorgers werden ihren Bestand von 138,8 Millionen Aktien vollständig abgeben. Rund 83 Prozent des Aktienkapitals sind im Besitz eines staatlichen Fonds, der Rest gehört neun regionalen Stromerzeugern. Die Aktien dürften zu einem Ausgabepreis von 2 670 Yen je Stück an die Börse kommen, verlautete aus mit der Transaktion befassten Kreisen. Mit der Platzierung kann Japan seine Staatsverschuldung abbauen, die im März auf 719 Bill. Yen gestiegen ist. Fondsmanager bezeichneten die Aktie als attraktiv.

Quelle: Handelsblatt

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%