Allzeit-Tief in Sicht
Bundesanleihe zeigt, wie blank die Nerven liegen

Die zehnjährige Bundesanleihe ist der Anker für den Markt europäischer Staatsanleihen – und strahlt auch auf Aktien ab. Die Rendite der Papiere fällt am Dienstag auf ein Jahrestief. Die Angst vor einem „Big Bang“ wächst.

FrankfurtAnfang des Jahres hatten viele Investoren deutsche Bundesanleihen schon mehr oder weniger abgeschrieben. Die Kurse könnten im Prinzip nur noch fallen und die Renditen im Gegenzug steigen. Das war der Tenor bei der großen jährlichen Umfrage des Handelsblatts unter mehr als 30 Banken. Damals lag die Rendite der am meisten beachteten deutschen Bundesanleihe – der mit zehn Jahren Laufzeit – bei 0,63 Prozent – und damit deutlich unter ihrem langjährigen Durchschnitt.

Doch die Banken haben sich getäuscht. Mit 0,08 Prozent hat die zehnjährige Bund-Rendite Dienstag, den 5. April, ein neues Jahrestief markiert. Mehr noch: Sie nähert sich rasant ihrem...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%