Anleihemanager Michael Hasenstab
„Trump ist ein Schock für alle Schwellenländer“

PremiumDer bekannte Anleihemanager Michael Hasenstab vom US-Fondshaus Franklin Templeton glaubt, dass Präsident Trump den Trend zu höheren Zinsen untermauert. Im Interview spricht er über den Einfluss der Populisten auf die Märkte, die Verletzlichkeit der Euro-Zone und seine neue Leidenschaft für Lateinamerika.

FrankfurtDie westliche Welt bereitet Michael Hasenstab Sorgen. Den Herrn über 120 Milliarden Dollar beim US-Fondshaus Franklin Templeton hat es auf seinen regelmäßigen Reisen nach Lateinamerika beeindruckt, wie sich diese Region in der jüngsten Wirtschaftskrise aus dem Morast zog, als die Lage immer unerträglicher wurde. Nun hofft er für Europa und seine Heimat USA, dass die Länder Reformen umsetzen können, ohne in eine Krisendekade zu rutschen. Doch Hasenstab ist vorsichtig. Er legt seine Milliarden derzeit lieber woanders an. 

Herr Hasenstab, was bedeutet der neue US-Präsident Donald Trump für Anleihemärkte? Ihr Konkurrent Pimco reduziert hier die Risiken. Und Sie?
Trump...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%