Anleihemarkt
Arcelor legt Bondpläne vorläufig auf Eis

Die Krise am Subprime-Hypothekenmarkt in den USA hat Arcelor Mittal den Appetit auf den Anleihemarkt verdorben. Der weltgrößte Stahlhersteller erklärte am Dienstag, er werde die geplante Emission von fünf- und zehnjährigen Euro-Anleihen verschieben.

HB FRANKFURT. Grund sei die aktuelle Volatilität bei Kreditderivaten, hieß es. Arcelor hatte eine Anleihe über 1,5 Mrd. Euro angekündigt und dafür auch grobe Preisspannen genannt. Geplant war eine Emission über 1,5 Mrd. Euro.

Unbeeindruckt von den Turbulenzen begab Großbritannien eine inflationsgeschützte Anleihe mit 30-jähriger Laufzeit. Staatsbonds gelten als besonders sicher und profitieren von der Unsicherheit bei Unternehmensbonds. Das Papier im Volumen von einer Mrd. Pfund ist real mit 1,125 Prozent verzinst. Die USA haben für Dienstagabend eine zweijährige Emission angekündigt, das Volumen soll 18 Mrd. Dollar betragen.

Während die Kurse an den europäischen Anleihemärkten anzogen, notierten US-Treasuries am Nachmittag kaum verändert. Zehnjährige Treasuries rentierten mit 5,08 Prozent auf Vortagesniveau. In Europa veranlassten fallende Aktienkurse die Investoren, in sichere Anlagen zu wechseln. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen sank auf 4,59 Prozent. Entsprechend zog der Kurs des Terminkontraktes Bund-Future 15 Basispunkte an auf 110,54 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%