Anleihen
Renditen in Europa geben nach

Die Rentenmärkte in den USA und Europa präsentierten sich gestern in unterschiedlicher Verfassung.

HB FRANKFURT. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten niedriger bei 4,20 Prozent, nachdem sie auf ein Dreimonatstief gefallen waren. Der Bund-Future legte 22 Basispunkte zu auf 114,07 Prozent. Auslöser war der am Morgen veröffentlichte GfK-Index zum Verbrauchervertrauen in Deutschland, der den ersten Rückgang seit sechs Monaten anzeigte. Nach dem am Dienstag vorgelegten Ifo-Index ist dies ein weiteres Anzeichen, dass die Kreditkrise das Wirtschaftswachstum bremst. Gleichzeitig nahm das Risiko für Unternehmensanleihen erneut zu. Der iTraxx Europe Index, der Kreditausfallswaps für europäische Unternehmen abbildet, zog 1,75 Basispunkte an auf 47,75 Basispunkte.

In den USA war die Rendite zehnjähriger Treasuries am Nachmittag wenig verändert bei 4,50 Prozent. Anleihestratege Kornelius Purps von Unicredit in München erwartet, dass die Rendite der Zehnjährigen in den kommenden Tagen angesichts der aktuellen Marktturbulenzen zehn bis 20 Basispunkte sinken wird.

Bei den Neuemissionen hatten die USA eine zweijährige Anleihe über 18 Mrd. Dollar angekündigt. Die Europäische Investitionsbank platzierte ein 2010 fälliges Papier im Volumen von drei Mrd. Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%