Anleihen
Risikoscheu treibt die Kurse

Weitere Verluste aufgrund der Subprime-Krise und ein Kursrückgang bei Aktien haben am Mittwoch den Risikoappetit der Anleger gedämpft und die Anleihekurse in den USA und Europa in die Höhe getrieben. Die Rendite zehnjährige Treasuries ging einen Basispunkt zurück.

HB FRANKFURT. Das Ausfallrisiko bei Anleihen von Citigroup, Wachovia und Morgan Stanley stieg auf den höchsten Stand seit mindestens fünf Jahren – was die als sicher geltenden Staatspapiere für Investoren noch attraktiver machte.

In Europa profitierten die Anleihekurse zusätzlich vom starken Euro. Das neue Rekordhoch zum Dollar macht es weniger wahrscheinlich, dass die Europäische Zentralbank auf ihrer heutigen Sitzung die Leitzinsen anhebt. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten drei Basispunkte niedriger. Der Terminkontrakt Bund-Future stieg 27 Basispunkte auf 114,06 Prozent.

Bei den Neuemissionen kam Nordrhein-Westfalen mit Schatzanweisungen über eine Milliarde Euro und Laufzeit bis 2018 auf den Markt. Die WestLB platzierte eine Milliarde Euro an dreijährigen Öffentlichen Pfandbriefen. Eine Anleihe im Volumen von mindestens 500 Mill. Euro kündigte der Pharmahersteller Merck an, nächste Woche soll bei Investoren dafür geworben werden. Der Konsumgüterkonzern Unilever beschaffte sich 750 Mill. Euro mit einem fünfjährigen Papier.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%