Anleihenbericht
Renditen in USA geben deutlich nach

Am Markt für Staatsanleihen haben die Renditen am Mittwoch besonders in den USA deutlich nachgegeben. Schlechte Nachrichten vom amerikanischen Immobilienmarkt dämpften die Hoffnung auf eine nachhaltige Erholung der Konjunktur, so dass die Nachfrage nach der relativen Sicherheit von Staatspapieren stieg.

HB FRANKFURT. Im September wurden 3,6 Prozent weniger neue Eigenheime verkauft als ein Jahr zuvor. In den USA laufen die Steuergutschriften für Hauskäufer Ende November aus. Volkswirte befürchten, dass die Erholung des Häusermarktes damit aus dem Tritt kommen wird.

Zehnjährige US-Treasuries rentierten vier Basispunkte niedriger bei 3,40 Prozent. Anleger warteten auf eine Auktion fünfjähriger Bonds im Rekordvolumen von 41 Mrd. Dollar am Abend. Eine Emission zweijähriger Bonds am Vortag war auf die stärkste Nachfrage seit mehr als zwei Jahren gestoßen.

In Europa überwogen die Kauforders. Bei zehnjährigen Bundesanleihen sank die Rendite um einen Basispunkt auf 3,26 Prozent. Deutschland hat eine fünfjährige Bundesanleihe um fünf Mrd. Euro aufgestockt. Zudem wurde eine inflationsindexierte Bundesanleihe mit zehn Jahren Laufzeit um zwei Mrd. Euro erhöht. Der Touristikkonzern Tui bietet seinen Anteilseignern eine Wandelanleihe im Volumen von rund 250 Mio. Euro an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%