Anleihenbericht
Sichere Staatsanleihen bleiben gefragt

Die Kursrally am europäischen Rentenmarkt hat sich gestern fortgesetzt. Die Sicherheit der Staatsanleihen war am Mittwoch weiterhin gefragt, da Konjunktursorgen den Wagemut der Kapitalanleger dämpften.

HB FRANKFURT. Negative Nachrichten aus dem Finanzsektor und schwache Unternehmensergebnisse belasteten die Anlegerstimmung ebenso wie flaue Wirtschaftsdaten aus dem Euroraum. Das Produktionsvolumen in der Industrie hatte im Juni stagniert, wie die Statistikbehörde Eurostat mitteilte.

Immer weniger Marktteilnehmer erwarten, dass die Europäische Zentralbank bis zum Jahresende Spielraum hat, im Kampf gegen die Inflation die Leitzinsen erneut zu erhöhen. Dem Rentenmarkt bringt dies Auftrieb, denn steigende Leitzinsen würden den Kupon bestehender Anleihen weniger attraktiv machen.

Der Bund-Future kletterte über 114 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten zwei Basispunkte niedriger bei 4,21 Prozent. Am US-Bondmarkt überwogen die Kauforders nur minimal. Die Rendite zehnjähriger Treasuries sank einen Basispunkt auf 3,89 Prozent und war damit weiter nahe des Monatstiefs.

Am Primärmarkt stockte Deutschland eine zehnjährige Bundesanleihe um sechs Mrd. Euro auf, die Papiere haben einen Kupon von 4,25 Prozent. Aus Italien kam eine 2013 fällige Anleihe im Volumen von 2,5 Mrd. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%