Anleihenmärkte
Bund-Rendite hält sich über vier Prozent

Die Lage an den Anleihemärkten hat sich zum Wochenbeginn nicht entspannt. Im frühen europäischen Handel setzten die Anleihen und Terminkontrakte zwar zu einer Erholung nach den Kursverlusten der vergangenen Wochen an, konnten die Gewinne aber nicht halten.

FRANKFURT. Am späten Nachmittag lag der Terminkontrakt Bund-Future nur noch 0,06 Prozentpunkte im Plus bei 114,98 Prozent, nachdem er zuvor bis auf 115,14 Prozent geklettert war. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag unverändert bei 4,06 Prozent, die der zehnjährigen US-Anleihe sank marginal auf 4,64 Prozent.

Seit Beginn des Jahres pendelt die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe auf Basis der Schlusskurse zwischen 3,89 und 4,13 Prozent und die der zehnjährigen US-Anleihe zwischen 4,50 und 4,89 Prozent. Seit Mitte März ziehen die Renditen bei den Anleihen wieder an, weil die US-Notenbank in ihren Statements vor allem die Inflationsgefahren betonte. Gestern wies auch die...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%