Anleihestrategie
MAN-Rendite besser als Festgeld

Anleihen müssen sich nicht vor den Tagesgeld- und Festgeldkonten verstecken: 4,98 Prozent Rendite ohne Wenn und Aber verspricht die nur noch drei Jahre bis zum 8. Dezember 2010 laufende 5,37-prozentige Anleihe des Investitionsgüterherstellers MAN (Kurs 101,17 Prozent).

Jeder – nicht nur umworbene Bankneukunden – kannn sich die Anleihe ins Depot legen, sicher sind Zinsen und Rendite wohl für die gesamte Laufzeit. Zudem können klamme Anleger die Anleihe täglich verkaufen – zum dann aktuellen Börsenkurs, und der kann unter dem Kaufkurs liegen.

MAN überzeugt als Schuldner: 2006 war das beste Jahr der Unternehmensgeschichte mit einer 31-prozentigen Steigerung des operativen Gewinns (Ebitda) auf 1,4 Milliarden Euro und 14 Prozent Umsatzzuwachs auf 13 Milliarden. Die Aussichten sind glänzend, mit dem weltweiten Boom bei Nutzfahrzeugen und Investitionsgütern geht MAN-Chef Hakan Samuelsson nach dem guten ersten Quartal von verdoppeltem Umsatzwachstum aus.

Steigende Umsatzrenditen könnten das operative Ergebnis um rund 25 Prozent klettern lassen. Dem stehen Nettoschulden von rund einer Milliarde Euro gegenüber und eine Eigenkapitalquote von schätzungsweise 23,6 nach 21,5 Prozent. Das Unternehmen, das über kein Rating verfügt, ist dank der guten Aussichten und des Finanzprofils bei A- ("gute Qualität") anzusiedeln.

ISIN XS0181879650

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%