Anleihestrategie
ÖBB bietet mehr Zinsen

Die Deutsche Bahn erhöht die Preise, der Konkurrent aus Österreich die Zinsen.

Zumindest im Vergleich zu einer Bundesanleihe bietet ein neues Papier der Österreichischen Bundesbahnen einen Renditeaufschlag von 0,2 Prozentpunkten. Seit mehr als 160 Jahren betreibt der staatseigene Konzern den Bahnverkehr von Salzburg bis nach Kärnten. 47 000 Mitarbeiter chauffieren jährlich 437 Millionen Fahrgäste.

Bei gut fünf Milliarden Euro Erlös blieb 2005 ein Gewinn von gut zwölf Millionen Euro hängen. Nicht viel, aber unter dem Schutzmantel der Alpenrepublik gönnen die Ratingagenturen den ÖBB die Top-Einstufung AAA. Ab 1 000 Euro erhalten Anleger mit dem neuen Papier bis zum 18. Oktober 2016 eine sichere Sache. Bei einem Zins von 3,875 Prozent und Kursen von 99,13...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%