Auktion
Irlands Staatsanleihen heiß begehrt

In seiner ersten Auktion zehnjähriger Staatsanleihen seit fast vier Jahren hat Irland bei großem Interesse von Investoren eine Milliarde Euro eingenommen. Bei der Aufstockung zweier Papiere gingen am Dienstag Gebote über rund drei Mrd. Euro ein.

HB DUBLIN. Mit 5,8 Prozent musste Irland den Anlegern jedoch eine etwas höhere Rendite bieten als vergleichbare Papiere derzeit am Sekundärmarkt erbringen.

Angesichts der anschwellenden Neuverschuldung sind in den vergangenen Monaten am Finanzmarkt die Sorgen über die Staatsfinanzen Irlands gewachsen. Anleger verlangen deshalb im Vergleich zu deutschen Papieren einen saftigen Risikoaufschlag. Am 7. April wird die Regierung einen Nothaushalt vorstellen, um das Defizit in den Griff zu bekommen und die Neuverschuldung in diesem Jahr wie geplant auf 9,5 Prozent der Wirtschaftsleistung zu begrenzen. Analysten warnten deshalb, der nächste Verkauf von Staatsanleihen im kommenden Monat sei ein viel wichtigerer Test für das Vertrauen am Markt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%