Fed-Zinswende
Pimco verkauft massenhaft US-Staatsanleihen

Investoren gehen davon aus, dass im September die langerwartete Zinserhöhung der US-Notenbank ansteht. Amerikanische Staatsanleihen sind dann wohl weniger gefragt. Pimco verkauft einen Großteil daher schon jetzt.
  • 1

New YorkWegen der erwarteten Zinserhöhung der US-Notenbank hat die Allianz-Fondstochter Pimco in großem Stil amerikanische Staatsanleihen verkauft. Beim einstigen Vorzeigefonds Total Return verringerte sich der Anteil im Mai auf 8,5 Prozent von 23,4 Prozent im April, wie Pimco am Dienstag auf der Firmen-Webseite mitteilte. Viele Investoren gehen davon aus, dass die Fed im September den Leitzins anhebt. Dann dürften Anleihen weniger gefragt sein und ihre Preise fallen.

Pimco hat seit zwei Jahren damit zu kämpfen, dass Kunden ihr Geld aus dem Total Return Fund abziehen, weil sie bei Konkurrenzangeboten eine höhere Rendite bekommen. Die Allianz hofft auf eine Wende zum Jahresende, denn die Vermögensverwaltung ist ein wichtiger Bestandteil des Versicherungskonzerns. Den Titel als weltgrößter Anleihenfonds hat der Total Return bereits verloren. Er verwaltet ein Vermögen von 107,3 Milliarden Dollar. In der Spitze vor zwei Jahren waren es fast 300 Milliarden.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Fed-Zinswende: Pimco verkauft massenhaft US-Staatsanleihen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Soso..... im September wird eine Zinsanhebung kommen.....
    Im September sollen viele Dinge passieren. Ein Auslöser für das Chaos könnte natürlich auch die Zinserhöhung sein - der geplante weltweite Finanzcrash würde damit ausgelöst ....

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%