Premium Fitch hebt die Bonitätsnote Griechenland findet zum Kapitalmarkt zurück

Eine bessere Bonitätsnote hilft der Emission neuer Griechenland-Anleihen. Doch die Papiere sind noch immer hochriskant.
Griechenland hat von der Ratingagentur Fitch eine höhere Bonitätsnote bekommen, auch, weil Reformen zügiger umgesetzt werden. Quelle: dpa
Flaggen vor dem Parlamentsgebäude in Athen

Griechenland hat von der Ratingagentur Fitch eine höhere Bonitätsnote bekommen, auch, weil Reformen zügiger umgesetzt werden.

(Foto: dpa)

AthenEins rauf für Hellas: Die Ratingagentur Fitch hob am Freitag den Daumen und setzte die Kreditwürdigkeit Griechenlands um eine Stufe von „B-“ auf „B“ herauf. Der Ausblick ist „positiv“, was weitere Heraufstufungen erwarten lässt. Fitch begründet das Upgrade mit der beschleunigten Umsetzung der Reform- und Sparvorgaben und der Erwartung, dass Griechenland das laufende Anpassungsprogramm fristgerecht bis zum August 2018 abschließen kann.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Fitch hebt die Bonitätsnote - Griechenland findet zum Kapitalmarkt zurück

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%