Anleihen
Hoher Ölpreis treibt den Rentenmarkt

Sorgen der Anleger vor einer Konjunkturabkühlung lassen die Kurse der Anleihen steigen und ihre Renditen fallen.

FRANKFURT/M. Der in immer schwindelerregendere Höhen steigende Ölpreis hält die Finanzmärkte in Atem. Dabei haben Anleihen von dem Anstieg der Rohölpreise profitiert. Seit Mitte Juni ist die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe, die sich entgegengesetzt zum Kurs entwickelt, um über einen halben Prozentpunkt auf 3,89 Prozent gefallen. Gleichzeitig stieg der Preis für die europäische Ölsorte Brent um 45 Prozent auf gut 51 Dollar. Die US-Richtmarke WTI stieg am Freitag auf knapp 55 Dollar und lag damit auf Rekordniveau.

„Der Bondmarkt setzt darauf, dass der hohe Ölpreis den Wirtschaftsaufschwung verlangsamt. Diese Unsicherheit hat den Anleihen als sichere Anlagen Auftrieb gegeben“, sagt Peter...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%