LVMH-Anleihen
Optimal aufgestellter Luxuslieferant

LVMH profitiert vom Streben nach den edlen Dingen des Lebens. Anleger freuen sich über ein als sicher eingestuftes Investment.

Für 11,4 Milliarden Euro Louis-Vuitton-Taschen, Givenchy-Parfüm, TAG-Heuer-Uhren und Hennessy-Cognac verkauft. Damit schaffte der weltgrößte Luxusgüterkonzern in den ersten neun Monaten 2007 ein Plus von acht Prozent. Der Umsatztrend bleibt positiv, die Ertragssteigerung soll laut Managementaussage "signifikant" ausfallen. Sie dürfte im zweistelligen Bereich liegen, im ersten Halbjahr (für das Ertragszahlen vorliegen) stieg das Ergebnis bereits um 11,1 Prozent.

Der Luxuslieferant ist optimal aufgestellt, sowohl bei Marken, Segmenten (Spirituosen, Mode, Lederwaren, Parfüms, Uhren) als auch bei den Absatzgebieten. Das bringt eine operative Marge von rund 20 Prozent, hohe Cash-Flows (831 Millionen Euro 2006) bei einer Eigenkapitalquote von gut 40 Prozent. Der Verschuldungsgrad liegt bei 32 Prozent, den Nettoschulden von 3,8 Milliarden Euro steht ein erwartetes operatives Ergebnis für 2007 von 3,5 Milliarden gegenüber. Das sogenannte Schuldentilgungsverhältnis liegt damit nahe eins. Die Ratingagentur Standard & Poor’s hob das LVMH-Rating bereits in den A-Bereich (A-).

Anleger, die LVMH nicht nur am Arm, sondern im Depot haben wollen, erzielen mit der bis 22. Juni 2012 laufenden 3,37-prozentigen Anleihe (Kurs 94,43 Prozent) eine Rendite von 4,73 Prozent. Die Differenz zur Rückzahlung dürfen sie steuerfrei kassieren – über den Start der Abgeltungsteuer am 1. Januar 2009 hinaus.

ISIN FR0010206284

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%