Mittwoch-Bericht
Deutsche Inflationsanleihe ist gefragt

Die einzige Bundesanleihe, deren Zins und Rückzahlungskurs an die Inflationsrate gekoppelt sind, hat am Mittwoch im Blickpunkt der Rentenmärkte gestanden. Deutschland stockte die 2016 fällige Anleihe um zwei Mrd. Euro auf elf Mrd. Euro auf und bekam dafür Kaufaufträge über gut 4,9 Mrd. Euro.

cü/HB FRANKFURT. Dabei nutzte der Bund erstmals wie bei herkömmlichen Bundesanleihen ein Auktionsverfahren, bei dem zugelassene Banken Gebote abgeben können. Die Nachfrage war aber sogar noch höher als bei der Emission der Anleihe vor einem Jahr und der ersten Aufstockung im Herbst. Damals hatte der Bund Bankenkonsortien mit der Platzierung beauftragt. Die DZ Bank bezeichnete die Anleihe als attraktiv. Sie bot eine reale Rendite von 2,07 Prozent und damit mehr als ein vergleichbarer französischer Bond.

Im Handel belasteten der besser als erwartete Ifo-Geschäftsklimaindex und der überraschend deutliche Auftragsanstieg bei langlebigen US-Gebrauchsgütern die Anleihen. Sie holten die Kursverluste zum Teil wieder auf, nachdem US-Hausverkäufe weniger deutlich stiegen als prognostiziert. Der Bund-Future lag am späten Nachmittag noch zwölf Basispunkte im Minus bei 113,95 Prozent. Die herkömmliche zehnjährige Bundesanleihe rentierte marginal höher mit 4,18 Prozent, ebenso die zehnjährige US-Staatsanleihe mit 4,63 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%