Nachrangige Firmenanleihen
Darf es etwas mehr sein?

PremiumNachrangige Anleihen von Unternehmen bieten höhere Renditen als herkömmliche Firmenbonds. Doch wer investieren will, sollte sich der Risiken bewusst sein. Die Papiere sind komplex, wie das Beispiel RWE zeigt.

Hat da jemand Geld zu verschenken? Mitten im Niedrigzinsumfeld in der Euro-Zone haben in den vergangenen Wochen die Versorger Tennet und Suez Environnement sowie der Telekombetreiber Telia Company neue Anleihen mit Laufzeiten von sechs bis sieben Jahren mit Renditen um die drei Prozent begeben. Dabei handelt es sich bei allen drei Unternehmen um große Konzerne mit guter Bonität. Entsprechend sind rund drei Prozent Rendite relativ viel. Ausstehende Anleihen von Tennet, Suez und Telia mit vergleichbaren Restlaufzeit werfen für Einsteiger nur zwischen 0,3 und 0,8 Prozent Rendite ab. Und die siebenjährige deutsche Bundesanleihe rentiert immer noch im Minus. Anleger bekommen bei...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%