Nordea-Tochter plant Emission eines Milliardenbonds
Schweden gibt Debüt am Jumbo-Markt

Die Nordea Hypotek wird als erste Bank aus Schweden einen Jumbo-Pfandbrief begeben. Geplant ist eine Emission über mindestens eine Mrd. Euro. Sie ist vor allem mit schwedischen privaten Hypotheken, aber auch mit Kommunalkrediten gedeckt.

cü FRANKFURT. „Die Laufzeit wird zwischen drei und sieben Jahren liegen“, sagte Fanny Borgström, die für die Refinanzierung des Instituts zuständig ist, in Frankfurt. Die Hypothekentochter der Nordea Bank will den Markt regelmäßig nutzen und hat dazu ein Programm über zehn Mrd. Euro aufgelegt.

Nordea Hypotek ist der drittgrößte Hypothekenfinanzierer in Schweden. Die Emission wird Anfang nächster Woche erwartet. Konsortialführer sind neben Nordea noch ABN Amro, HSBC und Hypo-Vereinsbank.

Mit der Nordea-Emission vervollständigt sich die Liste der Staaten, die Jumbos nach deutschem Vorbild begeben. International heißen Pfandbriefe Covered Bonds. Noch im Oktober wird auch die schwedische zur SBAB gehörende SCBC einen Jumbo platzieren. Statshypotek – eine Tochter von Svenska Handelsbanken – und SEB Bolan haben ebenfalls Emissionspläne in der Schublade.

Pfandbrief-ähnliche Papiere gibt es in Schweden bereits seit 50 Jahren. Ein Gesetz, das die Emission der Papiere regelt und Grundlage für die Platzierung der Covered Bonds ist – der schwedische Name ist „Säkerställda Obligationer“ – trat im Sommer 2004 in Kraft. Das Gesetz legt unter anderem fest, welche Aktiva in welchem Umfang für die Besicherung erlaubt sind und dass sie im Insolvenzfall des Emittenten nicht angetastet werden dürfen. Dank dieser Sicherheit verlangen Investoren für Covered Bonds weniger Rendite als für ungedeckte Anleihen. Das macht die Papiere für Emittenten attraktiv.

Experten rechnen damit, dass der Nordea-Jumbo bei Anlegern gut ankommt. „Der schwedische Markt ist Investoren ein Begriff, und sie hatten Zeit, sich mit dem neuen Gesetz vertraut zu machen“, sagte Sebastian Sachs, Covered Bond Analyst bei der DZ Bank. Zudem sei das Klima für Emissionen sehr gut, und gerade Debüts seien bei Anlegern sehr gefragt, um die Portfolios zu diversifizieren.

Neben den Debüts aus Schweden wird noch im Herbst mit Caixa Geral die erste Emission aus Portugal erwartet. Im nächsten Jahr rechnen Banker mit der Premiere aus Norwegen durch DNBNor. Zuletzt hatte mit dem Sparkassenverbund Washington Mutual der erste US-Emittent einen Jumbo platziert. In Großbritannien, wo Covered Bonds seit 2003 begeben werden, haben sich HSBC und Yorkshire Building Society als neue Emittenten angekündigt. Insgesamt ist der Markt für Jumbo-Covered Bonds nach Daten der WestLB rund 730 Mrd. Euro schwer.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%