Renditenvorsprung von 40 bis 42 Basispunkten
Metro will Anleihe zurückkaufen

Der Handelskonzern Metro will den mit der Transaktion befassten Banken zufolge einen Teil einer variabel verzinslichen Anleihe zurückkaufen. Gleichzeitig wolle der Konzern eine neue variabel verzinsliche Anleihe mit einer Laufzeit von fünf Jahren begeben.

HB LONDON. Metro habe das Tenderverfahren für den Rückkauf von bis zu 400 Millionen Euro der variabel verzinslichen Anleihe (Floating Rate Note) im Volumen von 750 Millionen eröffnet, teilten die Konsortialbanken am Dienstag mit. Der Bond mit Laufzeit bis 2006 werde zu einem Preis von 101,2 Prozent des Nominalwertes plus der angefallenen Zinsen zurückgekauft. Das Tenderverfahren laufe bis Donnerstag.

Die neue Anleihe solle mit einem Renditevorsprung (Spread) von 40 bis 42 Basispunkten über dem Drei-Monats-Euribor ausgestattet werden. Federführende Banken bei der Transaktion sind Dresdner Kleinwort Wasserstein, HSBC und SG CIB.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%