Schweizer Großbank
UBS plant weltgrößte Zwangswandelanleihe

Die Schweizer Großbank UBS verkauft eine Umtauschanleihe, die nach Ablauf der fünfjährigen Laufzeit in Aktien der spanischen Bank BBVA zurückgezahlt wird. Das Papier soll 3,2 Mrd. Euro schwer werden. Damit handelt es sich um die größte Zwangswandelanleihe, die je ein Unternehmen begeben hat. Das Interesse von Hedge-Fonds ist groß.

cü / oli FRANKFURT / ZÜRICH. Bei Zwangswandlern können Investoren anders als bei herkömmlichen Wandelanleihen nicht wählen, ob sie ihr Kapital am Ende der Laufzeit in bar oder in Aktien zurück erhalten. Große Papiere dieser Art gab es in Europa unter anderem von Bayer und der Deutschen Telekom. Bei Zwangsumtauschanleihen bekommen Anleger ihr Geld in anderen Aktien als denen des Emittenten zurück.

Die genauen Konditionen des neuen Papiers von UBS werden erst am Donnerstag festgelegt. Schon am gestrigen Dienstag sprach der alleinige Konsortialführer UBS aber von einer großen Nachfrage. Das Papier richtet sich Bankern zufolge vor allem an Hedge-Fonds, die es für Arbitrage-Geschäfte nutzen.

Die Emission wird mit einem Zinsschein von 3,2 bis 3,3 Prozent verzinst. Dazu bekommen Investoren die Dividende von BBVA ausbezahlt, die zuletzt bei knapp 3,6 Prozent lag. „Die Konditionen sind durchaus interessant“, urteilte Grant Mackie, Analyst für Wandelanleihen bei Lehman Brothers. Zu welchem Kurs die Investoren den Zwangswandler in BBVA-Aktien tauschen können, richtet sich nach dem Durchschnitt der BBVA-Aktie von Dienstag bis Donnerstag.

Firmen nutzen Zwangswandelanleihen in der Regel, um sich günstig Eigenkapital zu beschaffen. Mit Zwangsumtauschanleihen können sie sich elegant von Aktien eines anderen Unternehmens trennen.

UBS wollte auf Anfrage indes nicht sagen, ob sie die BBVA-Aktien tatsächlich hält oder ob sie lediglich ein Spekulationsgeschäft für Hedge-Fonds anbietet. UBS kann die Anleihe freiwillig auch in bar zurückzahlen. Eine strategische Beziehung zwischen beiden Banken gibt es dem Vernehmen nach nicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%