Staatsanleihen
Versicherungsaufsicht will keine Schönrechnerei

Es ist ein wiederkehrender Streitpunkt: Dürfen Staatsanleihen in Bilanzen von Banken und Versicherern als ausfallsicher gewertet werden? Die Versicherungsaufsicht pocht darauf, ein Ausfallrisiko zu berücksichtigen.

FrankfurtDie europäische Versicherungsaufsicht warnt die renditehungrige Branche von einer übermäßigen Konzentration auf Staatsanleihen einzelner Länder. Die Regulierung solle Anreize zur Vermeidung solcher Klumpenrisiken schaffen, forderte der Präsident der Aufsichtsbehörde Eiopa, Gabriel Bernardino, am Mittwoch auf einer Branchenkonferenz in Frankfurt.

Lebensversicherer legen das Geld ihrer Kunden traditionell überwiegend in vermeintlich sicheren festverzinslichen Wertpapieren an. Dabei bevorzugen sie oft Staatsanleihen ihrer Heimatländer. Auf der Suche nach Rendite in Zeiten niedriger Zinsen greifen sie in letzter Zeit verstärkt auch zu Anleihen südeuropäischer Länder, die noch mehr Zinsen abwerfen.

Die Finanzkrise hatte aber gezeigt, dass auch Staatsanleihen nicht hundertprozentig ausfallsicher sind. Deshalb fordern...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%