Stadtanleihe
Hannover zapft den Kapitalmarkt an

Die Stadt Hannover will sich künftig auch über den Kapitalmarkt finanzieren. Dafür platziert Niedersachsens Landeshauptstadt diese Woche eine etwa 105 Mio. Euro große Stadtanleihe mit zehnjähriger Laufzeit.
  • 0

FRANKFURT. "In den letzten Jahren wurden in Deutschland keine bedeutenden Emissionen von Städten am Kapitalmarkt begeben, so dass diese Transaktion von einem gewissen Signalcharakter gekennzeichnet ist, der bundesweite Beachtung finden könnte", schreibt die NordLB in einer Analyse. Die Landesbank organisiert die Transaktion.

Traditionell finanzieren sich Städte und Gemeinden über Kommunalkredite oder über sehr kurzfristige Kassenkredite. Angesichts der vielerorts angespannten Haushaltslage von Städten und Gemeinden setzen sich nach Beobachtung der NordLB-Analysten viele Kämmerer nun auch mit alternativen Finanzierungsformen auseinander. Zuletzt hatte die Stadt Quickborn durch Bürgerkredite von sich reden gemacht. Dies wurde ihr aber aus rechtlichen Gründen nach kurzer Zeit untersagt.

Kommentare zu " Stadtanleihe: Hannover zapft den Kapitalmarkt an"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%