Premium Warnsignale aus den USA Steigende Renditen am Anleihemarkt sorgen für Unruhe bei Investoren

Zum ersten Mal seit mehr als vier Jahren ist die Rendite der zehnjährigen amerikanischen Staatsanleihe kurz davor, die Marke von drei Prozent zu überwinden. Das schürt die Furcht vor einem Abschwung an den Märkten.
US-Anleihen stehen im Fokus. Quelle: Getty Images; Foto: Per-Anders Pettersson
Blick auf die Wall Street

US-Anleihen stehen im Fokus.

(Foto: Getty Images; Foto: Per-Anders Pettersson)

FrankfurtEs ist nur noch ein ganz kleiner Schritt – doch wenn die Rendite der zehnjährigen US-Staatsanleihe auf die Marke von drei Prozent steigt, wird das in die Annalen der Anleihemärkte eingehen. Am Montag war es mit in der Spitze 2,9957 Prozent fast so weit. So hoch lag die Rendite zuletzt im Dezember 2013.

Für die Kapitalmärkte ist die drei Prozent eine geradezu magische Zahl. Nicht nur spezialisierte Anleihestrategen schauen gespannt auf die Entwicklung am US-Bondmarkt, an dem die Kurse deutlich fallen und im Gegenzug die Renditen anziehen. Sondern auch Volkswirte und Aktieninvestoren.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Warnsignale aus den USA - Steigende Renditen am Anleihemarkt sorgen für Unruhe bei Investoren

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%